Hier finden sie uns

Katzenfurter Verein für Heimatgeschichte e.V.
Chattenstr. 5

Katzenfurt

35630 Ehringshausen
Telefon: +49 6449 6123

Heimatarchiv und Archäologische Sammlung 
im Bürgerhof, Brückenstraße 31 (direkt am Bahnhof Katzenfurt) sind

jeden 3.Sonntag im Monat
von 17 bis 19 Uhr geöffnet
- Eintritt frei -

 

Dieser Termin paßt Ihnen nicht?

Kein Problem: Rufen Sie uns bitte an unter 06449 921 939 oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@katzenfurt-online.de) und stimmen Sie einen anderen Termin mit uns ab!

Das neue

Katzenfurter Heft Nr. 12

sowie die vorhergehenden Hefte und das Buch "Katzewädder Platt" können Sie erhalten bei Jakob Elektrotechnik und Bäckerei Redhardt in Katzenfurt.
 

Oder bestellen Sie einfach telefonisch unter 06449/921 939 oder per Email: info@katzenfurt-online.de. Wir senden Ihnen dann das Heft zu.


Sie sind der

Besucher auf dieser Seite!

DorfGespräch: Neuigkeiten aus Katzenfurt

Mit unserer neuen Seite "DorfGespräch" wollen wir eine Plattform für aktuelle Themen, Ereignisse und Geschichten aus unserem Dorf schaffen.

Alle Mitbürger und Mitbürgerinnen sind aufgerufen, an der Gestaltung mitzuwirken. Bitte, informieren Sie uns telefonisch, per Email oder schriftlich über alle Dinge in Katzenfurt, die auch die übrigen Einwohner unseres Dorfes interessieren könnten.

Heimatgeschichte kompakt:
Das Katzenfurter Heft Nr. 12 ist erschienen!

Rechtzeitig zu Beginn der langen Winterabende gibt es neuen Lesestoff: Der lang erwartete Band Nr. 12 der „Katzenfurter Hefte“ ist soeben erschienen und ab sofort erhältlich. Dieses vom Katzenfurter Verein für Heimatgeschichte e.V.  herausgegebene Buch bringt auf 148 Seiten im bewährten Format DIN A5 viel Wissenswertes und allerlei Amüsantes aus der Vergangenheit. Die Artikel werden ergänzend von sehr vielen alten und neuen Fotos sowie von Gemälden des Katzenfurter Künstlers Christian Sämann und Gedichten von Johanna Schmidt, Heinrich Kuhlbörsch und Willi Schäffner aufgelockert.

Die Gestaltung der neuen Ausgabe lag – wie auch bei allen bisherigen Heften – in den  bewährten Händen von Edwin Leidecker. Er hat während der letzten Jahre in vielen, vielen Stunden alle bisher vorhandenen Unterlagen und Informationen zur Geschichte von Katzenfurt geprüft, abgestimmt, bearbeitet und durch neue Erkenntnisse ergänzt. Das Ergebnis ist die neue Chronik des Dorfes an der der Dill, deren zweiter Teil den wesentlichen Teil dieses Heftes ausmacht. Der dritte Teil wird in den folgenden „Katzenfurter Heften“ zu lesen sein.

 

Die gewaltige Menge an Informationen ist in 17 Kapitel unterteilt, die über 200 Bilder mit Untertiteln und Tabellen enthalten. Hierdurch ist der Inhalt leicht zu lesen und der Leser kann sich schnell die für ihn interessanten Themen herauspicken. Der Blick in die Heimatgeschichte beginnt nach einigen Vorbemerkungen mit ersten Hinweise auf Katzenfurt über Häuser, Straßen die kommunale Entwicklung, Straßen, Brücken und die Eisenbahn, die Schulen, Kirchen und Kriege mit ihren Folgen bis hin zur Währungsreform von 1948.

 

Kein Heft ohne Aufsätze von Rudolf Kopp! Er erinnert unter anderem an ein Kriegsfolge-Schicksal, den Mühlgraben, das Geschlecht der Lichtensteiner, und das Leben einer Patrizierfamilie im 13./14. Jahrhundert. Weiter befasste er sich mit der Frage, ob Katzenfurt bereits um Christi Geburt das Ziel germanischer Siedler war.  Ottmar Berger schreibt über die Geschichte der Landwirtschaft in Katzenfurt und dem Dilltal und erzählt „off Platt“ die Episode vom „Gemoahneruet unn die Seufeußcher", die sich tatsächlich zugetragen hat - mit einer Übersetzung ins Hochdeutsche. 

 

Es ist also für jeden etwas dabei: Heimatgeschichte kompakt.

Das Heft ist ab sofort zum Preise von 7 € erhältlich bei Jakob Elektrotechnik, der Bäckerei Redhardt in Katzenfurt, bei Jürgen Baumert, Wiesenstr. 3 sowie telefonisch unter (06449) 921 939 und im Internet unter info@katzenfurt-online.de. 

Von den bisherigen Ausgaben und dem Buch „Katzewädder Platt“ sind noch geringe Bestände verfügbar und auf dem gleichen Wegen wie das aktuelle Heft erhältlich.

Der neue Dorfplatz kommt 2020 !

Die Gemeindevertretung hat in der Sitzung vom 26. September beschlossen, dass die Errichtung des neuen Dorfplatz in Katzenfurt im Jahr 2020 erfolgen soll. 
Näheres erfahren Sie mit einem Klick auf

"Dorfplatz Erneuerung" 

Volles Haus beim Kino-Abend

Einen guten Besuch zum Film von der 1991er Kirmes in Katzenfurt hatten Erhard Tross und Günter Zimmermann  vom Heimatverein schon erwartet. Aber, was sich dann ereignete, war eine riesengroße Überraschung und der Lohn  für ihre Arbeit: Fast 100 interessierte Mitbürger kamen in den Bürgerhof, um einen Blick in die jüngste Vergangenheit zu werfen.

Jochem Carle, Vorsitzender des Katzenfurter Vereins für Heimatgeschichte, begrüßte die Gäste und wie darauf hin, dass  Geschichte nicht nur vergangene Jahrhunderte bedeutet. Der Verein kümmere sich darum auch um die Dokumentierung der Gegenwart in unserem Dorf.

Erhard Tross begleitete den Film mit vielen Informationen über die Arbeit an dem Film, über die Technik und über den viel zu früh verstorbenen Reiner Rinker, der das Kirmesgeschehen 1991 für uns im Film festhielt. Reiner hat auch eine Reihe weiterer Filme sowie viele schöne Fotos hinterlassen; insbesondere über die heimische Natur und die Jagd. Tross dankte Frau Waltraut Rinker, die dem Verein weiteres Material zur Verfügung gestellt hat.

Endlich lief dann der etwa 45minutige Film und begleitete das Publikum von der Aufstellung des Umzuges bis ins Kirmeszelt und dort bis zum Ausklang am Montag.  Die Beteiligung der Katzenfurter an der damaligen Kirmes war enorm. Viele entdeckten sich selbst oder wurden an viele inzwischen verstorbene erinnert.  Höhepunkte waren neben den vielen Gruppen im Umzug die Auftritte von Holger Pfendert und Dieter „Mac“ Weidenbach („Herzilein“) sowie Erwin Rinker als Dirigent der Kinzenbacher Blasmusik am Kirmes-Montag.

Abschließend führte Erhard Tross noch zwei Sequenzen aus anderen Filmen von Reiner Rinker vor, die sich im Wesentlichen um den heimischen Wald und die Jagd bezogen. Er gab hiermit einen kleinen Einblick in Rinkers Arbeit und versprach, weiteres Film- und Fotomaterial  zu digitalisieren und zu zeigen. Das Publikum dankte mit langem Beifall und man saß noch lange gemütlich beisammen.

Backhausfest war ein voller Erfolg

 170 Brote, die Riwwelkuchen und Schmalzbrote waren nach 1 Stunde ausverkauft

Wir bedanken uns bei den vielen Besuchern für Ihre Unterstützung!

                   Holz für das Backhaus: Jannis Hammer hatte schwer zu schleppen.

in Archiv und Museum
am

Sonntag, 17. November 2019
17 bis 19 Uhr
im Bürgerhof Katzenfurt
- Eintritt frei -

Das
Katzenfurter Heft Nr. 11

ist ab sofort in Katzenfurt erhältlich bei

Jakob Elektrotechnik, Siegener Str. 6
Bäckerei Redhardt. Frankfurter Str. 1A
Jürgen Baumert, Wiesenstr. 3

Bestellungen telefonisch unter (06449) 921 939
oder unter baumert@katzenfurt-online.de

Tina York:

Von Katzenfurt ins Dschungel-Camp 

Die ehemalige Braunfelser  Sängerin Tina York ist in Katzenfurt wohlbekannt, denn sie hatte am Beginn ihrer Karriere verschiedene Auftritte in unserem Dorf. Im Sommer 1975 verzauberte die junge Dame die Herren vom Gesangverein „Dillgruß“ und die vielen Gäste, die in einem großen Festzelt das 50jährige Bestehen ihres Vereins feierten.

Natürlich war auch der damalige Katzenfurter Bürgermeister Heinrich Rumpf dabei. Das bekunden zwei Bilder, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Ob der „Sheriff“ mit Tina York auf der Bühne gesungen oder getanzt hat, ist nicht überliefert.

Wer hätte damals gedacht, dass sich die zierliche Sängerin  43 Jahre später im Dschungelcamp eines TV-Senders wacker gehalten und sogar den 3. Platz belegt hat…

Auch das 3. der  seinerzeit von Heinz Kuhlbörsch und Ernst Troß aufgenommenen Schnappschüsse ist ganz interessant. Vielleicht erkennt sich der eine oder andere wieder.

Der neue Dorfplatz: Über den Stand der Dinge informieren Sie sich bitte HIER

 

 

Ortsvorsteher Bernd Fine berichtet 

  - Für alle bisherigen Themen HIER klicken -

 

 

Protokolle der Sitzungen des Ortsbeirats  finden Sie HIER

 Ein neues Gerätehaus
für unsere Feuerwehr:

Die Feuerwache
Ehringshausen-West 

Fotos vom Beginn der Bauarbeiten bis zur Übergabe an die Feuerwehr finden Sie , wenn Sie  H I E R klicken

 Katzenfurter Kirmes-Fotos

finden Sie hier!