Hier finden sie uns

Katzenfurter Verein für Heimatgeschichte e.V.
Chattenstr. 5

Katzenfurt

35630 Ehringshausen
Telefon: +49 6449 6123

Heimatarchiv und Archäologische Sammlung 
im Bürgerhof, Brückenstraße 31 (direkt am Bahnhof Katzenfurt) sind

jeden 3.Sonntag im Monat
von 17 bis 19 Uhr geöffnet
- Eintritt frei -

 

Dieser Termin paßt Ihnen nicht?

Kein Problem: Rufen Sie uns bitte an unter 06449 921 939 oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@katzenfurt-online.de) und stimmen Sie einen anderen Termin mit uns ab!

 

 

Unsere Katzenfurter Hefte

sowie das Buch "Katzewädder Platt" können Sie erhalten bei Jakob Elektrotechnik in Katzenfurt.
 

Oder bestellen Sie einfach telefonisch unter 06449/921 939 oder per Email: info@katzenfurt-online.de. Wir senden Ihnen dann das Heft zu.


Katzewädder
Bliddche

 

Die Zeitung nur für Katzenfurt, ab so-fort  zum online lesen oder zum Herunterladen.

 

Einfach auf die Titelseite klicken.

Mit Preisrätsel, Berichten und Terminen aus Katzenfurt.

Kontakt: redaktion@katzenfurt-online.de

Sie sind der

Besucher auf dieser Seite!

 

 

Der Ortsbeirat tagte

am 22. Juli 2014 

 

 

 
 

 

Da die Sitzung nicht tagungs- und beschlussfähig war, gibt es kein Protokoll und auch keine Beschlüsse.

Hier finden Sie eine Gedächtnisaufzeichnung des Ortsvorstehers Dieter Ullrich

Informationen zur 13. Sitzung/16. WP
am 22.07.2014, 20 Uhr, Gasthaus Martin

Diese Sitzung war nicht tagungs- und beschlussfähig.

Anwesend: Stopperka, Fine, Ullmann und Ullrich.

Krank: Obitz und Will

Urlauber: Hofmann

Auswärtige Beisetzung: Sämann

Es fehlte Schlagbaum.

Vom Gem.-Vo: Mock, Clößner

Von Gem.-V: CDU-FrV. Jakob

Beigezogene: Großkreuz und Bornträger, Oliver. Kopp entschuldigt.

Sonstige: 8 Bürger
 

Es gibt keine Sitzung und kein Protokoll. Auch erheben diese Aufzeichnungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es gab eine Besprechung der Anwesenden mit dem Bürgermeister bis rd. 22:00 Uhr.
 

Mock teilte mit:

a) Absenken der runden Hochbordsteine in der Kirchstraße ist lt. Techn. Bauamt eine größere Maßnahme. Damit verbunden ist das anpassen der Gehwege, der Einläufe und Gerinne- Gefälle. Die Beanstandeten hat die Kirche unlängst auf eigene Kosten veranlasst.

Es empfiehlt sich, die in Aussicht stehende grundhafte Erneuerung der Kirchstraße abzuwarten und das dann mit zu erledigen.
 

b) Buswendeplatz am Festplatz noch in Arbeit. 16% der Busse wurden abgezogen. Weitere sollen folgen.
 

c) Wetterschutz Vorplatz Friedhofshalle
Erweiterung der Halle lt. Entwurfsplan 2003 ist in Arbeit und wird 2014 nicht mehr umzusetzen sein, weil auch dafür die Haushaltsmittel

fehlen.

d) Vorschlag für den Namen der Stichstraße zum Feuerwachen-Neubau in der Wiesenstraße soll entsprechend dem Vorschlag der Feuerwehr Katzenfurt „Karl-Bornträger-Strasse“ sein. Die anwesenden OB-Mitglieder schlugen das dem Gemeindevorstand vor.

Bornträger war jahrzehntelanger Wehrführer in Katzenfurt. Oliver Bornträger und sein Onkel Wolfgang Bornträger haben dem zugestimmt.
 

e) Grundhafte Erneuerung der B 277 in Katzenfurt (Siegener und Frankfurter Straße) ist dem Bürgermeister nicht bekannt. Jakob ergänzte, dass wegen der A 45-Erweiterung auf 6 Spuren

damit länger nicht zu rechnen sein dürfte. Kopp hat damit in die Zukunft gedacht, da es sinnvoll ist, dabei die anstehenden Wünsche der Katzenfurter vom „schmalen Bürgersteig am Haus Frankfurter Str. 30“ und dem Apothekenkreisel mit zu erledigen.
 

f) Über „aktuelles vom Birkenweg“ berichtete Anlieger Großkreuz, Birkenweg 6.

Werktäglich hat er dort von 6:00 bis 23:00 Uhr i.M. 691 PKW/Vans, 419 LKW/Busse und 73 Kräder/Mopeds ermittelt. Das letzte Lütticke-Gespann passiert um 01:30 Uhr den Birkenweg. Generell fahren  die Busse dort schneller als 30 km/h (keine Messung).

Die meisten Busse fahren werktags ab 14:30 Uhr mit keinem oder 1 bis 2 Fahrgästen nach oder von Daubhausen. Jeder 8. PKW-Fahrer fuhr „unangeschnallt“. Die meisten PKW und Kradfahrer wohnen nicht im Birkenweg und beachten die Verkehrshinweise nicht, dass dort nur Anlieger fahren dürfen.

Er schlägt vor:

1.) 2 statt einem Geschwindigkeitsschild.

2.) Verkehrsüberwachung mit der Anlage der Gemeinde.

3.) Periodisch die Polizei anfordern.

4.) VLD-Großbuseinsatz (Gelenkbusse) nachmittags und abends prüfen und umstellen auf Normalbusse, auch wegen der Kosten.
 

In der Diskussion wurde auf das baldige Ende der Umleitung hingewiesen. Die Vorschläge lässt Mock prüfen.


g) 70 km/h – für die B277 vom Ortsausgang Richtung Edingen bis zur Reinwies-Straße lehnt Hessenmobil und die Verkehrsüberwachung ab. Das kennen die Mitglieder des Ortsbeirates aus zahlreichen früheren Vorschlägen zur dortigen Verkehrssicherheit.

Ein Spiegel am Haus Frankfurter Str. 30 für den Verkehr der B 277 aus Richtung Ehringshausen fordern die Bürger. Mock: Spiegelwünsche gibt es viele. Er lässt das prüfen.
 

h) Neuer Friedhofsgärtner kommt gut an.


i)Vielfache Beschwerden, dass an beiden Blitzern, vornehmlich nachts, mit hoher Geschwindigkeit auf der Gegenfahrspur vorbeigerast wird.
 

k) Die „Broichtbrücke“ ist noch immer wegen Baufälligkeit gesperrt.

l) Anwohner beklagen zu schnelles Fahren in der Daubhäuser Straße, besonders von Daubhausen her. Dabei haben Kinder dort keine Chance.
 

m) Autofahrer beklagen verbotenerweise abgestellte LKWs in der Reinwies-Straße im Parkverbot. Dabei sind auch Anwohner, die ihr Gefährt hin- und wieder abstellen/parken müssen. In Katzenfurt gibt es dafür keine öffentlichen Flächen. Bürgermithilfe ist hier angebracht: LKW

fotografieren und Foto dem Ordnungsamt Ralf Schaub zumailen. Das Nummern- Schild muss lesbar sein. Auch muss dabei mit einer Tageszeitung der Zeitpunkt auf dem Foto dokumentiert sein.

23. Juli 2014
Dieter Ullrich
Ortsvorsteher

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier können Sie Ihre Meinung sagen:

Klicken Sie auf "Kommentare"!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.