Hier finden sie uns

Katzenfurter Verein für Heimatgeschichte e.V.
Chattenstr. 5

Katzenfurt

35630 Ehringshausen
Telefon: +49 6449 6123

Heimatarchiv und Archäologische Sammlung 
im Bürgerhof, Brückenstraße 31 (direkt am Bahnhof Katzenfurt) sind

jeden 3.Sonntag im Monat
von 17 bis 19 Uhr geöffnet
- Eintritt frei -

 

Dieser Termin paßt Ihnen nicht?

Kein Problem: Rufen Sie uns bitte an unter 06449 921 939 oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@katzenfurt-online.de) und stimmen Sie einen anderen Termin mit uns ab!

 

 

Unsere Katzenfurter Hefte

sowie das Buch "Katzewädder Platt" können Sie erhalten bei Jakob Elektrotechnik in Katzenfurt.
 

Oder bestellen Sie einfach telefonisch unter 06449/921 939 oder per Email: info@katzenfurt-online.de. Wir senden Ihnen dann das Heft zu.


Katzewädder
Bliddche

 

Die Zeitung nur für Katzenfurt, ab so-fort  zum online lesen oder zum Herunterladen.

 

Einfach auf die Titelseite klicken.

Mit Preisrätsel, Berichten und Terminen aus Katzenfurt.

Kontakt: redaktion@katzenfurt-online.de

Sie sind der

Besucher auf dieser Seite!

Was ist das: IKEK und Dorferneuerung?

Kommen Sie und sprechen sie von Anfang an mit!

 Wer kann mitmachen?
Grundsätzlich jeder!

Wie kann ich mitmachen?
Kommen Sie zu den Veranstaltungen!

 Kommen Sie und sprechen sie von Anfang an mit!

 

Ehringshausen ist mit allen neun Ortsteilen als Förderschwerpunkt im hessischen Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen worden. Es geht um die Verbesserung der Lebensqualität generell, um Strategien für die Zukunft und um die Erneuerung der Ortskerne.

Die Dorferneuerung läuft bis 2021. Als Grundlage wird derzeit gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern durch das Fachbüro Lilienbecker ein „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ (IKEK) erarbeitet. Das Konzept legt die zukünftige Strategie für die Gesamtgemeinde fest und definiert kommunale Projekte, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

„Integriert“ heisst das Konzept, da diese Projekte aus allen Bereichen des Lebens kommen können wie Infrastruktur, Jugend, Soziales, erneuerbare Energien, Wirtschaft, Kultur, Nahversorgung etc., aber auch, weil es nicht nur für einen Ort, sondern für die Gesamtgemeinde gilt.
Gefördert wird das, was wirklich gebraucht wird und hinter dem die Bürger stehen.

 

Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)
Das IKEK wird in verschiedenen Etappen erarbeitet. In einem ersten Schritt wurde bereits mit allen Ortsvorstehern ein Gespräch geführt.

Am 28. Februar gab es in der Volkshalle eine zentrale Auftakt-veranstaltung, zu der rund 100 Bürger aus allen Ortsteilen gekommen sind.

Im März/April wird es Diskussionsrunden in allen Ortsteilen geben, in denen es um Stärken und Schwächen, aber auch um Chancen und Potentiale der Gemeinde geht. Die Termine werden noch veröffentlicht.

Parallel dazu wird eine Analyse erarbeitet, die den Diskussionsprozess bereichern und wichtige Fakten beisteuern wird. Die Ergebnisse werden dann zu einem Leitbild und einer Zukunftsstrategie für die Gesamtgemeinde zusammengefasst.

In einem nächsten Schritt werden dann Projekte und Maßnahmen diskutiert und definiert.

 

Private Maßnahmen

In der Dorferneuerung haben auch private Bauherren die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung zu bekommen. Sanierung, Umbau, bauliche Gestaltung, Um- oder Neunutzung von Gebäuden, Scheunen und Nebengebäuden können gefördert werden, wenn das Gebäude im Fördergebiet des Ortes liegt und bestimmte Kriterien erfüllt sind (z.B. Baujahr des Hauses). Die Förderung kann 30 % der förderfähigen Kosten betragen, insgesamt maximal 30.000 Euro.

Vor Antragstellung wird jeder Interessierte von einem unabhängigen Architekturbüro (Architekten Bremer & Bremer) kostenlos beraten.
In den einzelnen Ortsteilen wird es im Frühling (April/Mai) Informations-veranstaltungen geben.

Ansprechpartner
Fachdienst Dorferneuerung und ländliche Entwicklung beim Lahn-Dill-Kreis
Eva Susanne Götz und Christine Schönheim
Telefon: 0 64 41 / 4 07 17 98 oder 4 07 17 99
eva.goetz@lahn-dill-kreis.de

 

Architekten Bremer & Bremer
Andreas Bremer und Andreas Schmidt
Telefon: 0 64 41 / 3 23 23
architekten@bremer-bremer.de
Gemeinde Ehringshausen
Telefon: 0 64 43 / 60 90

 Kommen Sie und sprechen sie von Anfang an mit!